Wie Tesla seine Fabriken so schnell baut

Am 14 Jan 2021 veröffentlicht
Kaum ein Bauprojekt verläuft effizienter als das einer Tesla Gigafactory. In Brandenburg entsteht derzeit die erste Tesla Fabrik Europas und das haben wir mal zum Anlass genommen uns anzuschauen, wie Tesla es schafft, so unfassbar schnell zu bauen. Gleichzeitig schauen wir auf den aktuellen Stand der Baustelle in Deutschland und beleuchten die Probleme, die es dort zu bewältigen gilt.
Quellen:
Quelle 1:
www.tagesspiegel.de/berlin/giga-factory-in-gruenheide-bebauungsplan-liegt-vor-tesla-verkehrsanbindung-kann-starten/26724804.html
Quelle 2:
www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/fabrik-in-gruenheide-tesla-muss-warten-17109576.html
Quelle 3: www.rbb24.de/studiofrankfurt/wirtschaft/tesla/2020/brandenburg-gruenheide-tesla-darf-weiterbauen.html
Quelle 4: www.quarks.de/umwelt/wie-problematisch-ist-der-bau-von-teslas-gigafabrik/
Quelle 5: www.rbb24.de/studiofrankfurt/wirtschaft/tesla/2020/tesla-fabrik-gruenheide-wasser-leitung-wasserverband-wse-zweifel-versorgung-eisenhuettenstadt.html
Quelle 6:
www.tagesspiegel.de/berlin/kauf-von-300-hektar-flaeche-in-gruenheide-tesla-soll-rund-41-millionen-euro-fuer-fabrikgelaende-zahlen/25399300.html
Quelle 7:
www.tagesspiegel.de/berlin/naechster-rodungsstopp-rodung-fuer-gigafactory-in-gruenheide-nun-fall-fuer-oberverwaltungsgericht-/26705284.html
Quelle 8:
www.wiwo.de/technologie/wirtschaft-von-oben/wirtschaft-von-oben-30-tesla-gigafactory-so-schnell-wuchs-teslas-china-fabrik-aus-dem-boden/25343184.html
Quelle 9:
www.dexerto.com/cars/how-tesla-build-their-car-factories-unbelievably-quickly-1427977/
Breaking Lab bei Instagram: breakinglab?hl=de
Ich bin Jacob Beautemps und mache gerade meinen Doktor an der Universität zu Köln. Vor drei Jahren habe ich zusammen mit Philip Häusser diesen DEname Kanal gegründet und seit 2018 stehe ich nun selbst vor der Kamera. In meiner Forschung an der Uni geht es um das Thema "What comprises a successful educational DEname video?: the optimization of DEname videos’ educational value through the analysis of viewer behavior and development via machine learning." Oder kurzgesagt: Wie lernt man auf DEname und wie können wir das mit künstlicher Intelligenz optimieren. Dies fließt natürlich stark in meine DEname Videos mit ein, denn hier geht es auch darum möglichst viel über Physik, Chemie, Technik und andere naturwissenschaftliche Themen zu lernen.
Hat dir das Video gefallen? Klick auf "Daumen hoch" und lass ein Abo da! Dein Feedback motiviert mich zu neuen Videos. Dankeschön :-)

KOMMENTARE

  • TESLA WERK SOLLTE ERST GENEHMIGT WERDEN SOBALD NORDSTREAM 2 FERTIG IST!🤭😁

  • Ich höre Deine Videos, ohne hinzusehen und denke mir so: Was hat dieser Mensch für ein Problem, Sätze nicht zuendezusprechen, sondern immer das Ende (hörbar) zu Ende "zu verschwimmen" oder gar zu verschlucken. So toll Deine Sendung ist, aber das Format, dem Zuhörer oder Zuseher nicht mal eine Sekunde Pause zum Nachdenken zu lassen, finde ich einfach gruselig. Ich hinterlasse selten Kommentare auf DEname und noch seltener einen Daumen runter. Aber hier erlaube ich mir das mal, obwohl hier wirklich viel Potential drin steckt. Danke also dennoch, dass Du das überhaupt tust. Mich stört nur die Methodik.

  • Ich finde, das es schon ein Problem ist, auch wenn behauptet wird, dass wieder Bäume nachgepflanzt werden. Das Problem ist, dass Bäume nicht über nacht wachsen. Auch wenn es viele nicht wahr haben wollen, Elektroautos sind keineswegs umweltfreundlich. Das Problem ist nur, dass wir im Endeffekt alle Teil des Systems sind und dieses nicht verlassen können.

    • Die Elektroautos sind nur viel besser als die Verbrenner , aber längst nicht Umweltfreundlich , was den Herstellungsprozess angeht ( aber das ist der Herstellungsprozess der Verbrenner ja auch nicht ) . Es ist ähnlich wie der Öffentliche Nahverkehr ( natürlich verursacht er wesentlich weniger Emissionen als die Verbrennerautos ) aber wer neben einem laufenden Zug im Bahnhof neben der Lok steht , spürt genau das sie so umweltfreundlich auch nicht sind ...

  • Mehr Maschienen, weniger langweilige Jobs für uns. Die unkreativen und langweiligen Arbeiten sollen ruhig die Robos machen. Andere Arbeiten mit kreativeren und besseren Aufgaben ergeben sich immer irgendwo.

  • Beim Automobilbau gibt es immer Arbeiten,die kein Robbi machen kann.Speziell beim Kabelsatz und Inneneinbau.Das kriegt auch der beste Robbi nicht hin.

  • Hammer 🔨 Deine Videos Richtig Gute Qualität ..Beste 👍👍

  • Das Wasser recyclen.

  • Eine Fabrik für einen der reichsten Männer der Welt, bezahlt vom deutschen Steuerzahler!! Das funktioniert nur in diesem Deppenland! Und alle jubeln 🤦🏻‍♂️

  • Mann darf halt nicht vergessen, was das Ziel ist und sich nicht von blendender Faszination täuschen lassen - aber ich halte es für Hoch-schädlich und ineffizient Eliten auszubilden, welche die Bevölkerung organisieren - da fehlt jeder Bezug und jede Möglichkeit das Vertrauen auch prüfbar zu verdienen - Eliten müssen zu den normalen Menschen auf Augenhöhe kommen und lernen dass sie nichts besseres sind nur weil sie effizienter Arbeiten können - der Mensch ist wichtiger als seine Arbeit, denn die Arbeit ist für den Menschen und für seinen Verantwortungsbereich und nicht der Mensch ist Sklave der Arbeit - das ist im Kern schon krank - "Denn der Mann macht das Geld, nicht das Geld macht den Mann!" Arbeit, und Material haben Werte, die nicht mit völlig abstraktem Geld verwechselt werden dürfen - und Materialität sollte nicht mit der Seele und die Seele nicht mit dem Geist verwechselt werden - bitte aufpassen!!!

  • Wo soll denn der Akku vom Tesla entsorgt werden?

    • Akkus von e Autos sind bis zu 90% recyclebar.

  • Ps. Die Schulspeisung wurde im Osten ( ehem. DDR und "Ostblock) und nicht im Norden oder so erfunden. Und der "Ostblock" hatte leider nur Leika zum Opfer, bevor Juri Gagarin lebendig aus dem Weltall zurückkehrte. Tiereopfern, mochten wir nicht... Nur Hühner-"KZ"s waren doof

  • Und er möchte mehr Studenlohn bezahlen, ich glaube 12, 50 Mindestlohn... Wie gütig, dann lieber Tropical Islands bzw. Die Brandenburger Seenplatte... Und Plattenbauten aus der ehem. DDR abkupfern und Strippenzieher von Paypal und Klarna sein, Größenwahn, endet wohl im Wahnsinn, mir wäre es lieber er steigt in seine Rakete und fliegt mit der Derzeitigen Regierung von Dannen! Hoffentlich besteht da kein Zusammenhang mit diversen Immobilienfirmen!

    • Ist Quatsch Tesla zahlt vorallwm bei der Produktion Branchen üblich 30 800€ bis 45 100 € im Jahr. Das ist ziemlich genau der Mittelwert in Deutschland. Und für die Region Brandenburg ist das wohl mit das höchste Gehalt was man dort in der Branche verdienen kann.

  • Wie geil, es wird gebaut, es geht flott, Super. 70 Prozent der Arbeiter sind Ausländer, meist Polen und so wird es weiter gehen nach dem gleichen Prinzip. Deutsche Wertarbeit stirbt aus, Deutsche Autos gibt es nicht mehr und der Herr Musk kassiert Haufen Kohle und zahlt kaum Steuern, einfach geil wie wir blöd sind dies mitzumachen. Wir sind die Weltmeister um Eigengrab zu graben 👍👍👍

  • Gruselig! Wieso Brandenburg? Die kann er sich gerne in seine nordischen Länder bauen

    • Was ist schelcht daran wenn es im Osten wieder Arbeitsplätze gibt? Soll weiter jegliche Industrie in den Westen abwandern?

  • Übrigens sollte schon vor vielen Jahren eine BMW Fabrik auf dem Gelände gebaut werden. Zu diesem Zeitpunkt hat der Standort in der Ausschreibung jedoch gegen Leipzig verloren.

  • The Grenadier, INEOS new 4 x 4, could be run on hydrogen.

  • Eine bekannte Weisheit lautet: Wer mit 20 kein Linker ist hat kein Herz und wer mit 30 immer noch Linker ist hat keinen Verstand. Ich persönlich habe keine Lust ein CNC Frästeil lieber aus dem Vollen zu feilen damit mir die Maschine den Job nicht wegnimmt. Und wenn der Staat mehr kontrollieren soll (noch mehr??) siehts aus wie in Nordkorea oder Kuba oder Venezuela. Für die die schon lange hier Leben passt der Vergleich DDR auch. Die jungen Quietschies haben keine Vorstellung von der DDR und glauben der Staat wirds richten. Spoileralarm: Ja er richtet es aber nur für seine Eliten nicht für Euch. Jedenfalls kann man sich eine Fabrik als eine Art riesiger Blackbox vorstellen in die Halbzeug und Energie eingebracht werden und ein Fertigprodukt rauskommt. Wenn das zum Wohlstand beiträgt ohne die Umwelt zu sehr zu belasten ist es egal ob Menschen in grosser Zahl darin arbeiten. Nicht egal ist es jedoch wenn ich als Kleinunternehmer finanziell ausgequetscht werde bis zum Anschlag und Tesla Subventionen erhält die von stark gebeutelten Menschen erarbeitet werden müssen. Wenn ein Konzept gut ist funktioniert es auch ohne Subventionen ansonsten könnte man auch für die Ananaszucht auf Grönland plädieren. Oder für Windenergie. Oder für Solarstrom.

  • Die von Tesla sollten bauen

  • zur Robotisierung : Ohne Käufer werden keine Produkte gebraucht. Wenn die Bürger nicht davon Profitieren, werden über kurz oder lang keine Käufer für die Produkte mehr vorhanden sein.

  • Wenn Maschinen die Produkte in Europa fertigen, werden Umweltstandards eingehalten, Ingenieure in Europa bekommen mehr Jobs, Waren müssen nicht mit schwerölbetriebenen Frachtern um die halbe Welt geschippert werden und gewissen Diktaturen könnte in einiger Zukunft dazu auch noch das Geld ausgehen ;-), also ich sehe nur "win win". P.S. das fiel mir in 10sec. ein, soll ich länger nachdenken noch mehr Vorteile aufzählen?

  • Das ist auch so ein Grund warum in Deutschland kaum wer gründen möchte :D

  • Man sieht genau was in der ''Okkupationsverwaltung BRD'' alles möglich ist. Der dumme deutsche Michel bezahlt das auch noch.... In Deutschland kauft sich eh niemand eine solche Tesla-Büchse

  • Wir brauchen nicht mehr wir brauchen weniger Autos!!! Leider muss der Artenschutz einzelner Arten vor Ort vor Gericht ausreichen um den Bau zu stoppen. Besser wäre es wenn vor Gericht der Bau verboten werden könnte durch die Tatsache das die Autos die Tesla herstellt zu groß und schwer sind (besonders die Akkus) um Umwelt verträglich genug zu sein das jeder ein Tesla fahren könnte.

    • Faktisch ist die Umweltbelastung von e Autos besser als von Verbrennern. Und solange es keine Alternativen gibt wird es auch Autos geben. Welche Arten willst du überhaupt in mitten eines nutzwaldes der dazu bestimmt war abgeholzt zu werden schützen?

  • Du weilst das dass de Stadt übernimmt 🤔echt jetzt 🤔 zja China last grüssen 😅😅😅😅

  • Standardisierung schafft Effizienz und Bedenken verzögern diese. Diese Erkenntnis ist nicht so neu. Z.B. die alten Hochkulturen das alte China und das Römische Reich haben ihre Stärken auf diese Erkenntnis aufgebaut und dadurch erst den Wohlstand geschaffen der für die damalige zeit recht hoch war. Auch die Argumentation dass Arbeitsplätze "weggenommen" werden halte ich für alt und eher altertümlich. Es gibt böse Zungen die behaupten, dass Rom dadurch untergegangen ist weil der Preis für die Sklaven zu kein war und damit der ökonomische Druck für Effizienzsteigerungen weggefallen ist. Für die ökologischen "Bedenken" sollten allerdings Lösungen gefunden werden. Wenn die Ressource Grundwasser ein Problem darstellt muss dafür eine Lösung gefunden werden. Da Elon Musk eine hohe Affinität sowohl zu technischen Lösungen als auch zur Behebung von Umweltproblemen durch technische Lösungen hat wird dem meiner Einschätzung keine Fundamentale Blockadepolitik seitens des Unternehmens geben. Da sehe ich eher Ideologische und Esoterisch ausgelegte Umwelt Aktivisten als Bremser Problem an. Die haben in der Vergangenheit in Deutschland durch ihre Scheuklappen mehr ökologische Schäden als Nutzen erreicht. Ob und wie schnell diese Fabrik im Verhältnis zu anderen Regionen dieser Welt aufgebaut wird ist eher ein Sandortwettbewerbs Vor bzw. Nachteil. Zum Kanal möchte ich noch anmerken ich bin über einen Artikel im Deutschlandfunk über Wissenschaftsyoutuber darauf aufmerksam geworden. Er sieht jung und Modern aus. Kommt nicht an Mai Lab heran aber das ist momentan auch das Maß an dem sich alle messen lassen müssen.

  • Nur blablabla...letztendlich wird es für das Wasserproblem keine Zeitige Lösung geben. Von irgendwo aus der Natur wird es entwendet und richtet irreparablen schaden ab den der Bürger dann selbstverständlich mit Steuergeldern bezahlen darf während ein weiteres Amerikanischen Raubbauunternehmen in der EU/DE Milliardengewinne einstreicht (und natürlich dafür keine Steuern zahlen wird)

  • Wie Tesla so schnell baut? Wälder wetrden in Rekordzeit abgeholzt und Gestze zurechtgebogen, weil er halt bauen will und die Politiker kuschen. So im Berliner Umland. Musk zerstört die Umwelt, punkt! .. :(

  • Maschinen sind wichtig für Präzision aber können den Mensch nicht komplett ersetzen

  • Was die Wasserversorgung angeht, behaupte ich mal, dass man Wasser reinigen und Wiederverwerten kann.

  • Endlich sagt es mal einer richtig: das Teil steht in Brandenburg und nicht in Berlin! Tolles Video übrigens 👍.

  • Maschinen haben den Menschen längst überholt und sind sogar besser

  • RWE Hambacher Forst weiter geblockt wegen Bechstein Flwdwrmaus.

  • VW Foshan & Zwickau sind fertig und produzieren bei Tesla steht Bau in Austin und Grünheide mit mehr Schnee & Kàlte erwartet.

  • Aber wo kommt denn das Wasser was die in Nevada brauchen her?

  • Warum lassen wir Elon Musk nicht den Berlin Flughafen bauen ? ??

  • Tesla wird für die Leute in der Umgebung so sein, wie Volkswagen bei uns hier in Wolfsburg. I mean so gut wie alle hier wollen zu VW weil die erstmal krass viel Geld bezahlen, angenehme Arbeitszeiten haben und du einen sicheren Job bis in die Rente hast und immer super abgesichert bist. Ohne solche Firmen wären wir noch ein Dorf haha Also alle die gerade wegen Umwelt bla bla haten werden später Tesla dafür danken

    • Ohne vw würd reich Wolfsburg gar nicht existieren :p

  • Erstens: Das Gelände wurde bereits vor Jahren als Baugebiet ausgewiesen und zu erst hatte BMW daran Interesse. Es ist eine Kiefernplantage, die ohnehin irgendwann abgeholzt worden wäre. Wie wären denn die Reaktionen gewesen wäre tatsächlich BMW gekommen? Hätte bestimmt keinen gejuckt.... Zweitens: Akkupacks werden NICHT in Grünheide gefertigt. Und mal davon abgesehen; Wie viele Kubikmeter Wasser werden eigentlich zur Herstellung eines Verbrenner PKW benötigt? Zum Thema Maschinen: Die halten in der Industrie seit langem immer mehr Einzug. Industrieroboter arbeiten eben sehr genau und in sehr hohem Takt. In der Autoindustrie sind diese seit langem fester Bestandteil der Produktionskette. Eben vor allem in Bereichen wo es auf absolute Präzision ankommt, zum Beispiel beim schweißen oder in Bereichen wo es für Menschen eher gefährlich ist, zum Beispiel Lackieranlagen. Andererseits gibt es noch immer Bereiche wo der Mensch nicht zu ersetzen ist.

  • Es wäre gut nie wieder arbeiten zu müssen.

  • Umweltschutz im Einklang mit Investitionen in eine moderne Zukunft zu bringen, das ist sicherlich eine große Herausforderung. Es wird immer Verlierer und Gewinner geben. Ein gesunder Mittelweg, der sollte immer gesucht werden. Deutsches Recht mit den Baugenehmigungen sicherlich eine Hürde und normalerweise dauert sowas Jahrzehnte. Daher ist das schon ein Fortschritt, das hier schneller geht, auch wenn es noch ruckt. Die Frage ist doch, was unsere Gesellschaft an Mehrwert aus dem Teslawerk (über Jahrzehnte betrachtet) zieht über viele Jahrzehnte hinweg und wenn auf den Ausgleichflächen noch Mischwälder in Brandenburg entstehen ist das aus meiner Sicht noch mehr positiv zu betrachten. Und was draus noch werden kann. Ein Großteil fordert neue Mobilität, erneuerbare Energie, ja, aber irgendwo muss diese auch produziert, gefertigt werden und ja dazu müssen Flächen hergerichtet werden. Ich kann nicht jeden Freitag ne Demo machen und Forderung nach einer grüneren Zukunft, wenn ich nicht bereit bin dafür auch in bestimmten Bereichen Kompromisse einzugehen. Oder sollen wir solche Fabriken lieber in Afrika errichten? Macht ihr dann auch so einen Aufstand Naturschutz, Artenerhalt, Menschenrechte???????? Ehrlich, nur einem Bruchteil würde sich dann noch drum scheeren. Ja bloß nicht vor meiner Haustür! In Zukunft werden immer mehr Berliner aus ihrem Molloch raus wollen, in der grünen Lunge von Brandenburg, im Speckgürtel leben wollen. Dadurch würde auch der Wasserverbrauch der umliegenden Gemeinden und Städte ansteigen. Hierzu ist eine bedarfsgerechte, langfristige Planung von nöten. Man kann nicht das eine haben und das andere fordern. Ich leb so gern in Berlin, weil da das Leben pulsiert, immer was los ist, aber bitte schön das soll alles schön sauber und grün zu mir kommen. Achja und wenn es mir zu dreckig wird, dann fahre ich einfach mal raus aus Berlin und mache Urlaub in den strukturschwachen, im Aufschwung begriffenen Regionen, die es da noch neben Berlin und Co geben soll. Ihr solltet mehr das Positive sehen, das es da ein Investor aus USA bei uns im armen Brandenburg, trotz der uralten Baugenehmigungsverfahren, eine Firma aufbaut und Arbeitsplätze schafft. Arbeitsplätze schaffen Arbeit und Wohlstand für alle und für alle die in 3ter 4ter Kette hinten mit dran sind.

  • Ich studiere derzeit Chemieingenieurwesen im Master. Die ganzen gesetzlichen Bestimmungen zur Genehmigung von Anlagen kauen wir in mehreren Modulen durch.

  • Wenn das wegen Wald und Wasser zum Problem werden kann - warum bietet man Tesla denn dieses Areal für seine Gigafactory an?????

  • Bin doch mal gespannt wer dieses Auto kaufen soll, bei immer weniger Arbeitsplätze und schwachen Gehältern.

  • Also wenns nach mir geht kann Musk seine Sachen packen und Deutschland verlassen. Der Typ ist der Grund warum jz alle E-Autos bauen wollen und Benziner und Diesel abgeschafft werden sollen, klar auch wegen Umwelt, aber stellt ganz klar Konkurrenz dar und alle Automobilhersteller wollen natürlich mithalten, außerdem werden mehr seltene Rohstoffe für Batterien gebraucht und dementsprechend auch wieder "sehr umweltfreundlich" entsorgt, würde der glei mit Wasserstoff anfangen und alle würden mitziehen, wäre die Umweltverschmutzung und Co. weniger Problematisch, das Wasser was hinten raus kommt kannste zum Blumen gießen nehmen und es würde mehr Sinn ergeben, als nh Auto zu bauen wofür du noch Batteriemiete bezahlen muss und wenn du damit nh Unfall hast, muss es komplett geflutet werden und eine Explosion oder erneute entflammbarkeit zu vermeiden. Leute denkt nach bevor ihr euch freut dass nh Amerikaner der E-Autos bauen will und Menschen nh Chip ins Hirn implantieren will nach Deutschland kommt. Allein seine Idee, alles verkaufen an eigenen Besitztümern und als Obdachloser Milliardär leben, da reichts doch ne im Hirn oder. Denkt nach!

  • Na Hallo, da haben wir wohl einen linken Sozialisten der einen starken Staat möchte.

  • 3:44 Was ich dazu sag? UBI :)

  • wir wollen das nicht!hier sieht mann den profit der im vordergrund steht!nur roboter und das im eigenen land!

  • Für Industrieroboter müssen Firmen in Zukunft Steuern zahlen.

    • Das wäre die richtige Vorgehensweise, es wird sich aber nicht (nur schwer) realisieren lassen da es immer wieder Länder geben wird (wie Irland in der EU mit dem Steuern) die sagen werden bei uns brauchen Roboter keine Steuern zahlen , kommt zu uns. Die "Kapitalismuskarawane" wird also ständig auf der Wanderschaft sein um Plätze zu finden wo der Profit am größten ist.

  • Was ich mich Frage brauchen die den unbedingt Trinkwasser könnten die nicht vlt meer Wasser oder so nehmen und das mit ne Pipeline ranhohlen

  • Ist die Menge vom verbrauchten TrinkWasser für die Herstellung von neuen Tesla Batterien 4680 gemeint? Elon hat doch am Battery Day gezeigt wie Tesla den Herstellungsprozess optimieren wird, damit es weniger Wasser verbraucht werden könnte.

  • Der Herr Jesus Christus kommt bald und wird jedem den verdienten Lohn geben. Kehrt um zu Gott und Christus und bekennt und bereut eure Sünden. Nehmt Jesus Christus als euren Herrn und Retter an! Vergebt einander und liebt einander! Lest in der Bibel und lernt so zu leben, wie es Gott und Christus gefällt!

  • Gute und knappe Zusammenfassung der Bauumstände, unterhaltsam und sympathisch dargestellt. Daumen hoch! Maschinen für Arbeiter JA!, Für stupide mechanische und ständig wiederkehrende Arbeitsschritte ist die Intelligenz des Menschen zu schade. Außerdem arbeiten Roboter in dem Arbeitssegment gleichmäßig und viel präziser. Wasser: Es gibt frühere Berechnungen, dass Berlin, im Gegensatz zu anderen Metropolen, auch künftig keine ernsten Wasserprobleme haben wird. Jacob, das ständige (und unnötige ) gendern nervt. Gott sei Dank ziehst du das an mehreren Stellen nicht konsequent durch. Das macht diesen Quatsch dann auch mehr als deutlich. Rettet das „generische Maskulinum“!

  • Tolles Video! Zum Thema Roboter und Menschen: Was machen Roboter? Beispiele: Teilehandling, Schweißen, Kleben, etc. Arbeit, die üblicherweise von Schlossern/Mechanikern/Logistikern etc. durchgeführt wurde. Was kommen für Jobs dazu? Anlagenführer, Instandhalter, Programmierer (Roboter und Anlage), etc Berufsbilder mit deutlich höheren Anforderungen. Es kommt auf jeden selbst an, welchen Weg er im Berufsleben einschlagen möchte. Bei der sich immer schneller verändernden Welt und der damit einhergehenden Arbeitsmarktverschiebungen wird Flexibilität und Bereitschaft für Neues immer wichtiger.

  • Tesla baut keine Fabrikhallen! Das sind deutsche Firmen die einfach nach Bauplänen arbeiten und fertig! Also nichts besonderes! Bei uns baut hier auch ein großer Autozulieferer eine ähnlich große Fertigsanlage und da geht's genauso fix! Das ist also kein Hexenwerk was da passiert 🤦‍♂️

  • 100 Millionen Elon Musk 195 Milliarden 100 Millionen 195 Milliarden 100 Millionen 195 Milliarden 100 Millionen 195 Milliarden VERSTANDEN??? Und wenn der Artenschutz 1 Milliarde kostet... Elon Musk 195 Milliarden!!!!!!!!!

  • "Keine Firma baut so schnell wie Tesla" stimmt natürlich nicht. Das Verfahren ist schon alt und wir wenden das erfolgreich weltweit an. Frag doch bitte das nächste Mal vor dem Videodreh eine Fachperson an.

  • Würde nicht sagen, dass Maschinen Arbeitsplätze dieben. Maschinenparks etc. müssen ja auch irgendwie hergestellt, aufgebaut, programmiert und gewartet werden. Schafft halt neue und andere Arbeitsplätze. Und: wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit :)

  • Ja ! Mehr Maschinen finde ich super. Der Mensch ist das eigentliche Problem , je weniger Menschen desto besser. Maschinen brauchen keine perverse Massentierhaltung um zu funktionieren. Sie laufen nur auf strom.

  • 🍸

  • Tesla will doch den Großteil des Wasser vor Ort direkt wieder aufbereiten und wiederverwenden? Zudem sind die 4680er Zellen doch „Trocken“-Batterien. Im alten Rom haben sie auch Wasser von Fern geholt.

  • Lernen über DEname gehört aufjedenfall zur nahen Zukunft PS: bezieht sich auf die Video Beschreibung

  • Ich finde es gut das Tesla mehr auf Maschinen setzt, jeder Job der von einer Maschine ersetzt werden kann birgt ohnehin ein hohes Risiko sehr unmenschlich zu sein. Menschen sind eben keine Maschinen und früher oder später wird es jedem Menschen zu viel werden wenn er dazu gezwungen ist wie eine Maschine zu arbeiten.

  • man kann auch einfach grund einkommen einführen. So kann jeder mehr kaufen, der Staat kassiert Steuern und das wichtigste es kann mehr produziert werden und das auch automatisiert. Denn dann erhält jeder was besonders der Staat

  • Wird aber meistens nie erwähnt das für das Abgeholzte Gebiet Millionen von Tesla für ein ein Ausgleichsprojekt gesteckt wurde gell ;-) Wir brauchen Jobs, und wie gesagt wird das auch wieder ausgeglichen. Wer immer nochj so dagegen ist soll sich Arbeitslos in den Wald setzten und da weiter Bäume Steicheln.

  • Wo soll das ganze Wasser bitte herkommen? Dann bleibt für die Landwirtschaft nichts mehr übrig 👎

  • Hast du etwa bei 5:04 die Klemmbausteine als LEGO gebranded? Nicht das Lego dich anzeigt 😂

  • Maschinensteuer! Die Firmen müssten nur Abgaben (in Krankenversicherung und als Steuer allg.) äquivalent zur man power zahlen... Dann noch ein grundeinkommen und gut ist!

  • Schon lustig BMW, Audi, VW bauen stellen ab weil für die elektromobilität angeblich weniger Autobauer gebraucht werden und Tesla schafft 12.000 bis 40.000 neue Stellen. 😂 Hambacher Forst der hunderte Jahre alt ist mit einer Fichtenplantage zu vergleichen ist schon lustig. Wasser kann im Kreislauf geführt werden.

    • Weil Tesla auch noch kein einziges Werk in Europa hat und bisher alle Modelle verschiffen muss. Ist ja logisch. Ein Elektromotor ist aber einfacher zu bauen als ein BER Renner weshalb es wenige Arbeitsschritte und somit weniger Arbeiter geben muss um gleich viele Motoren zu produzieren. Aber mit der Erfindung der Dampfmaschine haben auch schon viele Leute ihren Job verloren ist nun Mal der rlqif der Dinge.

  • tesla wird die gegend austrocknen wie nestle teile von frankreich.... und wenns kein wasser mehr gibt hauen sie ab und bauen anderso neu.... und die berliner verdursten. gut gemacht politik !

  • Zu dem Thema Maschinen, die uns die Jobs wegnehmen. Ich finds geil... Ich will das aber auch zwingend positiv sehen. Jedes Unternehmen hat ja auch das Interesse, dass es Kunden gibt. Demnach müssen die ja auch ein Interesse daran haben, dass genug Geld im Umlauf ist. Wenn also nun beispielsweise eine Maschine den Job von 3 Leuten übernehmen kann und man nur noch einen braucht, der die überwacht, dann sollen sich die 3 Leute diesen Job teilen. Jeder arbeitet weniger, bekommt aber das gleiche Geld (weil ja die gleiche Arbeit verrichtet wird und die gleiche Wertschöpfung stattfindet) und Menschen haben mehr Freizeit. Früher im alten Rom hatten die Leute Sklaven dafür, bald werden es Maschinen sein. Ich kanns kaum erwarten und hoffe, dass ich noch vor meiner Rente (was noch recht weit weg ist) erlebe, dass ich nur noch 10-15 Stunden pro Woche, oder nur 3-4 Monate im Jahr arbeiten muss, aber gleich viel Geld habe :-) Ich kann mir Dytopien nicht vorstellen, weil es eben gegen den Grundsatz von Unternehmen geht, Geld verdienen zu wollen, was nur geht, wenn es eben auch im Umlauf ist...

  • Man sollte Maschinelle Arbeit besteuern, bzw ansehen, als nen Lohnarbeitsjob, und aus den eingenommen Geldern könnte man das Bürgergeld schaffen. Nur so ne Idee am rande...

  • Mit mehr Robotern und steigender Automatisierung werden neue Arbeitsplätze geschaffen, wir schaffen einfach neue Jobs, die Welt ist doch schon dauerhaft im Wandel. Früher konnte man sich auch kein Leben ohne Bergbau vorstellen, weil so viele in dieser Branche beschäftigt waren. Wie viel sind es heute noch und wie viele Jobs, die es heute im Büro gibt, gab es schon lange vor dem Internet?

  • Du verknüpfst die Frage zur Grundwasserentnahme am Standort mit deutscher Bürokratie? Dann hast du das Thema von stetig sinkenden GW-Ständen und deren Folgen weder erfasst, nochverstanden. Bei dieser s.g. "Planung" kann der tolle Elon noch ein paar 100 Mios für die Folgeschäden einplanen. Man kann die Situation mit einfachsten hydrogeologischen Modellen berechnen. Das weiß das LBGR, und gibt für die geplante GW-Entnahme auch kein grünes Licht. Auch für Tesla ist Nachhaltigkeit nur eine Attitüde. Das enttäuscht mich bei Tesla sehr, die euphorisierten Jünger weniger. Die wollen nur ihr MY. Standardisierte Bauweisen müssen immer an örtliche Bedingungen angepasst werden. Die Amis und ihre einfache Welt - was ich aus der Ferne nicht sehe ist kein Problem. Sehr nachhaltig! Schade.

  • Wasserproblem : Falls genug Fläche zur Verfügung steht im Umfeld der Fabrik, könnte man über die Herstellung eines künstlich hergestellten Stausee drüber nachdenken. Grundfläche z.B. 1000 * 800 m = 800.000 m2 Regenmenge : ca. 700 l /m2 ca. 560.000 m3 Regenwasser pro Jahr + Einleitung des anfallenden Regenwassers der versiegelten Fabrikfläche. Sehr schnell würde man so auf mind. 1.000 000 m3 Wasser pro Jahr kommen. Das wäre zumindest eine enorme Hilfsunterstützung, um das Wasserproblem zu reduzieren.

  • menschen müssen halt alles übernehemen was maschinen nicht können, wenn maschinen alles können wäre es doch ne distorpische utupie xD

  • Als ob es auch in Brandenburg nicht genügend unbewaldete Flächen gäbe! 🤔🤔 Warum holzt man dann ausgerechnet DORT so viele Hektar Wald ab?

  • Alle Augen warten auf Tesla: Der mobile Wahn ist nicht mehr zu (S)Toppen?

  • deswegen sind die tesla aus china auch besser wie aus usa

  • Die Luditenfrage, echt blöd wegen der Maschinen nachzufragen. Ansonsten sehr guter Beitrag

  • Wie hoch ist der Stromverbrauch und woher kommt der?

  • Schon ordentliche Werte... dann macht Tesla an diesen Standort zwischen 24 Milliarden und 30 Milliarden im Jahr......

  • "die klauen unsere jobs"

  • Schade. Die titelgebende Frage wird in ein paar Sekunden abgehandelt, der Rest des Films beschreibt das Forst- und Wasserproblem. Ich hätte wirklich gern gewusst, welche Firmen dort bauen, wie die Logistik dieser Baustelle funktioniert, ob auch etwas mit der Bahn angeliefert wird usw. Dass dieser Wald ein Forst war, der seinerzeit - ganz im Gegensatz zum alten Hambacher Forst - zum Zweck des Erntens angepflanzt wurde, wurde gar nicht erwähnt.

  • Wollt ihr Umweltschutz? Umweltschützer: Well yes, but actually no

  • Andere Hersteller bauen auch so schnell, wenn es sein muss. Ich arbeite in der Branche und war auch schon auf der Baustelle von Tesla dabei. Im Grunde gibt es da nichts weltbewegendes neues. Ist ja eigentlich auch logisch, ist ein Privatkonzern und kein Staat dahinter.

  • Die Antwort ist Musk..🤣🤩

  • NICHTS DA Saat mehr kontrolle - staat ist und bleibt ein arschloch! die fressen schon unmengen an geld! das ist schon viel zu viel kontrolle! überall wo die reinpfuschen gehts schief - staatsunternehmen sind immer zum scheitern veruteilt. Und das da TRINKWASSER welches unfassbar knapp ist auf der welt verbaucht wird ist das große problem.-.. man sollte solche unternehmen verpflichten summen in die wasseraufbereitung zu stecken.

  • Mehr als 3 mal die Vatikanstadt? Kann das mal bitte jemand in Fußballfelder übersetzer?

  • Zu deiner Frage bei 3:55 Warum siehst du das Kritisch ? Ist doch gut wenn Menschen ihre Energie und Zeit anderen dingen widmen können. Es gibt noch genug anderes zu tun. Also Maschinen immer gerne mehr.

  • 11 Monate, da lachen die Chinesen nur müde

  • AHHHHHHHH!!!!!

  • Vermutlich werden Ingenieure und Facharbeiter beim Aufbau mal korrekt bezahlt und genügend eingesetzt. Dann läuft es. Am Ende aber traurig, dass es im Werk nur Hire & Fire gibt und keine Mitarbeitervertretung erlaubt ist. Somit keinen Tarifvertrag, keine Sicherheit. Schande, so eine reiche Firma. Oooch Mensch, das weiß doch jetzt der letzte, auch nach F4F: Es war kein Wald, sondern ein Forst, also eine Kiefernplantage.

  • Baut Tesla auch Flughäfen? Ich frage nur xD

    • Klar! Die sind ja nicht aus dem Osten.

  • Weil die deutsche Politiker nutzlos sind! Nichtskönner und Allesvorderer!

    • @bilinas mini was hat ihre Antwort mit meinem Post zu tun?

    • so deutsch... Regeln sollte für alles gelten... Der zweck heiligt nicht immer die Mittel...

  • Lowkey wenn ne maschine deinen job machen kann warst du eh unnötig, und bro lern einfach was anderes was gefragt ist und wenn das nach paar jahren nicht mehr gefragt ist lern was neues lol.

    • Btw bin für grundeinkommen aber nur bis 30, ein grundeinkommen bis zur rente ist nicht finanzierbar wenn man es mal durchrechnet. Bis 30 sollte jeder seine Ausbildung/studium was auch immer abgeschlossen haben und auf eigenen beinen stehen und jeder hat somit die Möglichkeit das zu machen was er will. Wie viel das dann bringt sieht die person ab 30. 100%chancengleichheit imwird es nie geben und auch nicht 80%

  • Eine neue Firma, wo noch nie Menschen gearbeitet haben, direkt Roboter einzusetzen ist doch kein Job "klauen" xD. Aber nein, ist schon etwas kritisch! Aber Man sieht ja das Elon Musk viel Geld verdienen damit kann! :P

  • Wenn junge Leute schon Gendern!

  • Haben die daran gedacht das Regenwasser zu sammeln das auf den ganzen geschlossenen Flächen anfällt ?

  • Ne, Automobilindustrie hat schreckliche Arbeiten automatisiert, wie das Lackieren. Schwere Bauteile montieren oder heben. Modulare Fertigung erlaubt die Vormontage von Baugruppen, das ist heute üblich. Ein Lackierer starb früher mit 70 Jahren na verklebter Lunge. Gewichte über 25 Kg werden in einer Fertigung heute schon durch Maschinen gehoben. Ach, jemand wie Musk hat doch bestimmt schon eine Wasseraufbereitung raussuchen lassen.

  • Ja Maschinen sollten jeden Job wo es möglich ist übernehmen! Allerdings muss sich das System die Gesellschaft anpassen an die Veränderung. Maschinen sollten uns Arbeit abnehmen & unser Leben bereichern. Nicht in Konkurrenz zu uns stehen. Leider is die Politik aber immer Jahrzehnte hinterher... Vor allem wenn es um inovation & Modernisierung geht... PS; ich liebe wie subtil und ohne das es aufdringlich wirkt, kurz & direkt nach einem Abo fragst. Ned so wie 90% der restlichen DEnamer. Abo; Garantiert. ^^

  • Good job 👌👍