Mercedes EQA (2021) | Das ist der Elektro-Bruder des GLA | Sitzprobe mit Thomas Geiger

Am 20 Jan 2021 veröffentlicht
Mercedes hat mit seinem GLA ordentliche Verkaufszahlen generieren können. Nicht verwunderlich also, dass das Kompakt-SUV jetzt auch einen elektrischen Ableger bekommt: den GLA EQA soll die elektrische EQ-Familie erweitern. Schon in diesem Frühjahr kommt das Modell zu den Händlern.
#Mercedes #EQA
Mehr Infos unter: www.autobild.de/12538353

- - - - - -
• #AUTOBILD ABONNIEREN: goo.gl/o3bGXZ
• FACEBOOK: autobild/
• INSTAGRAM: autobildde
• TWITTER: AutoBild
• WEBSITE: www.autobild.de/
- - - - - -
Videos zu allen Autos von A bis Z: Hier siehst du die neuesten Modelle im Test und Fahrbericht. Dazu Filme über Erlkönige, Crashtests und alle Automessen.

KOMMENTARE

  • Wie immer - ein TOP-Modell bzgl. Ausstattungslinie wird präsentiert, Preise der Einsteiger-Modelle werden genannt. Wer sich den im Video gezeigten EQA mal zusammenstellt, landet schnell bei 60k. Aber das kennt man ja.

  • Das Lenkrad geht mal gar nicht . das ist 2017 ,(

  • Das ist ein Mercedes. Natürlich ist das ein besseres Auto als ein VW oder Tesla...

  • Ich hoffe, dass Bloch den EQA unter die Finger bekommt. Ab 5:20 ist das alles eine Frechheit und irgendwie zeigt es, dass hier keine Kompetenz vorhanden ist. Einen Vergleich mit ID3 oder Model 3... Also mal ehrlich. Warum nicht gleich mit dem Porsche Taycan vergleichen? Ich fasse es nicht. Der EQA ist mit dem ID4 (und hier aber mit enormer Sorgfalt bezüglich nicht vorhandener Programmierung oder Plastik seitens VW), mit dem Tesla Model Y oder mit dem Audi Etron oder dem VOlvo XC40 (warum wird immer auf Volvo vergessen?) zu vergleichen. Und bitte kommt mir nun niemand mit "Ist doch kein SUV, sondern ein CUV und der Kofferraum ist kleiner als bei ID3 oder Skoda Enyak". Nein. Der Vergleich hinkt dennoch. Es gibt entweder keinen Vergleich aufgrund Mangel an Modellen "CUV" oder er wird dementsprechend anders verglichen, mit einem so genannten "Querschnittsvergleich" (ID3, ID4, etc.). Und woher kommt der Preis von UNTER 40.000€? Also Listenpreist liegt bei 45.000€. Laut Konfigurator kommt man aber so und so nicht unter 55.000€. Mit passabler "typisch Elektroausstattung" kostet er rund 60.000€ (Edition 1, MBUX, Fahrwerk, Schiebedach, Premium Paket, Smartphone Integration, etc.).... Alleine Listenpreis+Edition1 kostet fast 57.000. Und mal ehrlich, ein Elektroauto, oder allgemein ein NEUWAGEN, OHNE Fahrassistenz oder erkennen von Verkehrsschildern... Fahr ich lieber meinen 8 Jahre alten 1er BMW mit 200.000km. Kann das gleiche - also nix - und ich hab 30.000€ damals gezahlt. Edit: Die Konkurrenz hat das viel besser gemacht. Und C** M***** hatte nichtmal das Auto live im Video....

  • 0-100 in 9 seconds, very poor. No frunk space!

  • Mit so ein Auto macht das Reisen viel Spaß fehlt nur ein Test auf Langstrecke wenn er immer schnell nachladen Kann wird der Wagen ein Renner

  • 2:30 "Hinten ham wir nochmal bisschen Differenzierung" *Kamera schwenkt über vollkommen andere Heckleuchten* "Neue Typenschriftzug und weiter unten zwei Diffusoreinsätze". LOL. Trotzdem schöne Vorstellung, nüchtern, so wies sich gehört.

  • Echt schön aber die amg line hier wirds garantiert nicht zum Basispreis geben.

  • Keiner wird mehr den EQC kaufen...

    • Kommt ja auch bald MOPF.

  • Mal ehrlich wer soll den Zwerg für den Preis kaufen.... ca. 350 Liter Kofferraum? Ernsthaft? Kleiner Akku insbesondere bei der Daimler Effizienz dürften das für knapp 300 Km reichen. Warum macht Mercedes das mit kleinem Akku magerem Motor, Allrad erst späterer? Das wird genauso ein Flop wie der EQC. Andere bieten da deutlich mehr fürs Geld oder mehr Auto fürs Geld. Keine Kaufoption nur weil ein Stern drauf ist.

  • Mercedes benz elektro Autos sind viel besser als Tesla!

    • ein Tesla hat halt nich die Qualität von einem Mercedes aber für den Preis und die Funktionen ist es auch ein gutes auto und ich denke der EQA wird eine gute alternative zum Model 3

  • Mal wider ein umgebauter Verbrenner der nichts richtig gut macht. Sowas kommt raus wenn man E-Autos baut nur um die CO2 Ziele zu erreichen.

  • schöner wagen aber 160kmh ist albern...

  • Mich nervt einzig der Moderator mit seinen blöden Anglizismen wie "I-kju-äi" (EQA)! Bei der Basis dieses Fahrzeugs aber hält er das nicht durch und sagt inkonsequent deutsch "Ge-el-a" für GLA. Was soll der Quatsch? Das Auto selbst ist gelungen und könnte für Mercedes endlich mal der Elektro-Durchbruch werden. Wird ja auch Zeit.

  • Ich seh’s schon der wird sich genau so gut verkaufen wie der letzte EQ....

  • Eines vorweg - ich fahre selbst Mercedes und bin durchaus zufrieden. Aber warum müssen E-Autos so hässlich sein?! Wie der Moderator sagt, sexy ist das Ding nicht.

  • Warum kann der Moderator nicht den deutschen Namen benutzen???

  • Unsympathischer Moderator und mit der Aussage das Auto wäre nicht so "sexy" wie ein ID ist eine Frechheit

  • Das Heck ist absolut top. Licht-Grafik pornös. Felgen auch. Front okay. Gesamtpaket Optik 7,85/10. Damit bei E-Karren ganz oben mit dabei.

  • Der Glitzerkram innen gefällt mir nicht. Scheint aber trotzdem insgesamt gut gelungen.

  • Echt überraschend gut gelungenes Auto, preislich auch voll im Rahmen

  • Warum nicht als Wasserstoffauto?

  • Die Behauptung, der Kofferraum sei identisch zu dem des GLA, ist mutig. Nach den bisher veröffentlichen Daten ist der Kofferraum des EQA nahezu 100 Liter kleiner als der des GLA.

    • @King Mario ??? Ein Blick in die Daten zeigt den Unterschied deutlich auf

    • Falsch, nur der Unterbodenplatz fehlt.

  • Wann kommt den endlich mal ein elektrisches Model von Mercedes oder Audi welcher kein SUV ist, nicht jeder will SUV fahren 😒

    • EQE und EQS stehen auf komplett eigenen Elektro Plattformen. Keine SUV's.

  • Wird ein seller. Hätte aber 250 PS haben müssen.

  • Trotz GLA Basis ein echter Hingucker mit guten Daten 👍

  • Wenn ich einem gerne zuhöre dann dem Herrn Geiger....sehr kompetent, angenehm und sachlich. 👌

  • Ohne Spaß wann will der Moderator mit seinen Wortspielen aufhören die sind soo cringe haha

  • Das Heck wurde von Peugeot geklaut!

  • Find ich spannen, wie der EQA scheinbar allen gefällt, nur mir nicht. Front und Felgen gefallen mir überhaupt nicht, das Heck geht so. Beim BMW 4er ist es genau andersrum. Den find ich geil und alle anderen hässlich 😂

    • Tja, die Autohersteller investieren viel Geld in bezahlte Kommentare.

    • Jeder hat einen anderen Geschmack.

  • Bei 160 km/h abgeriegelt Muss los 😖😂

  • Moment. Wie soll denn dann die A-Klasse als stromer heißen?

    • Die wird es nicht geben. Das is es. Die einzigen Limousinen sind EQE und EQS

  • Nicht Sexy sagt er aber den Id3 lobt er sehr komisch

    • Id3 ist optisch so ne richtige Hausfrauenkutsche

  • Da es ein SUV ist, ist es wohl er der Konkurrent zu einem kommenden ID.4 als zum ID.3

    • @Daniel Brice Natürlich ist der Vergleich zum Model 3 noch schlimmer, aber ich würde generell keinen Vergleich zu Tesla ziehen, da Tesla in dieser Preisklasse einfach nicht mit SUVs vertreten ist.

    • @Daniel Brice Jein, Model Y ist schon Oberklasse, da bräuchte es wohl einen EQS als SUV. Und nach dem aktuellen Portfolio wäre es wenn dann der höherwertige EQC

    • Und Model Y ...

  • nokia update…. Der verkauft sich bestimmt noch besser als de EQC

  • Das Auto ist vom Design her gut geworden, allerdings verstehe ich nicht warum man nur erodynamische Felgen bei Elektro Autos braucht , dies sollte dich jedem Auto zugute kommen. Der Preis von 40.000 Euro ist dich viel zu teuer denn wenn man das Auto sieht ist es doch nicht mehr als ein Golf Plus. Was die Reichweitenangaben betrifft, stimmen diese ja nie von Mercedes, deshalb verstehe ich nicht warum sie dies ohne Test in ihrer Vorstellung zum besten geben. Ebenso ist dieses Auto nicht grün oder Umwelt schonender als andere Autos, den sie können ja überhaupt nicht gewährleisten das der Strom den man tankt grün ist, zudem ist die Herstellung einer Batterie ebenfalls nicht neutral herzustellen, ganz im Gegenteil und die Entsorgung die zwar in die einzelnen Bestandteile möglich ist auch nicht Umweltverträglich. Zum Schluss auch der Hinweis über die wirkliche Lebensdauer solch einer Batterie, man hat doch schon heraus gefunden, dass die Leistung einer Batterie nach 2 Jahren schon nachlässt, so dass es sein kann, dass man nur noch 80% der Leistung zur Verfügung hat und alle die sich für solch ein Auto entscheiden sollten sich genau informieren was eine neue Batterie so kostet mit ein- und ausbau, denn wenn sie futsch ist dann kann man da nichts reparieren und dies geht doch gleich erheblich ins Geld, dafür bekommt man schnell auch einen Polo. Die Beleuchtete Verkleidung Innen ist auch keine Innovation von Mercedes, dies wurde bereits durch Hyundai schon umgesetzt. Außerdem wer hat so viel Zeit außer Rentner um an einer Ladestation zu laden zwischen 30 min und 5 Stunden , und diese muss auch frei sein oder überhaupt funktionieren , so kann schnell aus 30 min 3 Stunden werden oder sogar Tage. Deshalb verstehe ich nicht warum Mercedes die Wasserstoff betriebenen Pkw einstampft und diese Technik die wirklich zukunftsweisend ist und seit diesem Jahr auch von Hyundai in einem neuen Fahrzeug zeigt und dies erfolgreich. Mercedes hinkt immer hinter her und seit die Aktienmehrheit nicht mehr in deutscher Hand ist geht die Wertigkeit eines ursprünglich Deutschen Hersteller immer mehr verloren, es steckt halt nicht mehr Mercedes drin es steht nur noch am Fahrzeug darauf.

    • Noch hat hier niemand die Überhand, nur weil Mr. Kalänius vieles ins Ausland packen will, und in Deutschland schließen will, ist noch nichts gesprochen. Es wurden 170.000 Petitionszettel eingereicht vom Aufsichtsrat. Ja, Geely ist einer der großen Aktionäre bei Mercedes, und verantwortlich für die Produktion mancher Verbrenner Motoren in China, aber das wars dann auch. Noch ist und bleibt Mercedes eine deutsche Marke, es wird noch immer mehr als genug in Deutschland gefertigt und produziert. Auch Akkus für die E-Autos werden in Deutschland produziert und gefertigt.

  • Ok

  • Damit kann ich leider nichts Anfangen wie bei der restlichen Mercedes Modellpalette. Das Design ist echt furchtbar.

    • @crunch punch Kannst du gerne machen, nur hier den großen Troll zu spielen ist traurig. Jedesmal der selbe Radau.

    • @King Mario ja dann fahre ich lieber BMW oder Audi. Die sind mir sympathischer als solche Bastelbuden von Mercedes

    • Bist ja auch der altbekannte MB Troll, willkommen zurück.

  • Ein sehr gutes Fahrzeug. Gerade die 10-80 Prozent in einer halben Stunde und die WLTP Reichweite von über 400 KM in Kombination mit dem für einen Daimler guten Preisleistungsverhältnis (inkl Förderung) machen den Wagen attraktiv und wahrscheinlich deutlich besser als den EQC. Das absolute E-Auto Highlight 2021 wird aber erst der EQS

  • Dann werden anscheinend alle elektrischen Fahrzeuge von Mercedes SUV artig sein.... sehr schade. Kann diesem SUV Trend gar nichts abgewinnen

    • Falsch, der EQE und EQS entstehen auf der eigenen Elektro Plattform und sind Limousinen.

  • Ich bin auf den IONIQ 5 gespannt ! Da wirkt der EQA schon 10 Jahre älter ! Ich sehen nur ein kleinen EQC sonst nix ! 🤔 Und auch wie beim EQC diese komischen Fake Auspuff Ausformungen unten am Heck. 🤨

  • Bin gespannt, wie der sich gegen den Model Y made in Germany durchsetzen wird

    • @Daniel Brice Und?

    • 160 spitze, 9 Sekunden 0-100, lädt nur maximal 100kw und Reichweite deutlich unter Model Y... 😂😂😂

  • Ist das ein Typ im Frauenkörper?

  • Ein E-Auto mit einem Kühlergrill ist wie eine E-Lok mit Kohlentender - total sklerotisierte Steinzeit !!! Insolvenzverwalter, bitte übernehmen sie ....

  • Würde ich mir niemals kaufen. Hubraum zählt und kein Motor plus Batterie (Sondermüll).

  • Man kann auch wohlhabend sein ohne auch automatisch wichtig zu sein 😉😉😉

  • Sieht echt gut aus 👍

  • Im Vergleich zum model y eher, naja 😂

    • 160 spitze und 9 Sekunden 0-100 und das ist ein Benz ? 😂😂😂

    • Finde den optisch deutlich besser als Model Y. Aber muss jeder selber wissen.

    • @be la Habe noch nie von einem Mercedes gehört das bsp. das Lenkrad aus der Verankerung geht, oder vorn im Motorraum eine selbst gebastelte Konstruktion ist usw. Aber klar, Tesla ist Tesla, Tesla darf sich alles erlauben. Typisch.

    • @Big poppa Pump Naja was Verarbeitung angeht sind die Einstiegsmodelle von Mercedes aber auch nicht das Gelbe vom Ei.

    • Dafür fliegt bei Mercedes das Dach nicht ab auf der Autobahn. Da kriegst du wenigstens kein halb zusammengebauten Misthaufen wie bei Tesla

  • Ich verstehe einfach nicht, warum man keinen elektrischen CLA oder so rausbringt. Von dem guten CW Wert würde die Reichweite auch profitieren. Aber nein, es müssen ja immer verschissene SUV sein.

    • Kommen doch EQE und EQS mit eigener Elektro Plattform, keine SUV's. Abwarten.

    • @soda 126 Ein Model 3 ist ja auch kein SUV.

    • @timonxDlol Würde ich so auch nicht sagen. Im Hunday Ioniq sitzt man auch angenehm tief (ist mir lieber) und da haben sie es auch geschafft die Batterie drunter zu bringen.

    • Die Akkus passen da nicht rein, deshalb leider die SUV Form. Ich denke in CLA Form hätte er fast jedem wesentlich besser gefallen und das wissen die vom Daimler auch.

    • Angebot und Nachfrage. Fände 'nen CLA auch geiler, aber die Kundschaft will zurzeit SUVs. Ist leider so

  • 0:40 Der EQC ist nicht der elektrische Erstling. Das ist die B-Klasse electric drive.

  • Woow sehr gelungenes Auto sieht echt bombe aus 😁💪🏼 Sehr schickes Design Nicht so wie der Müll von Bmw wie der iX

  • Super! Noch mehr Elektroschrott...😜🤣

  • Bei VW jetzt wie bei Tesla lauter Videos im Netz aber meist seriöser und informativer gemacht. Tesla stellt sich immer als Vorbild hin ohne Erfolg bei Marktanteilen, real nur ein Zwerg in Automobilindustrie und jedes reine E-Auto ein Verbrenner weniger zum verkaufen besser Hybrid auch bei Lithiumbedarf und ohne die Ladesorgen mobil sowieso keinlei grùner Überschußstrom da also null CO2 Reduktion damit. VW AG, Toyota usw usw. gigantisch in China 33 VW Mega Fabriken in Foshan 600k/a MEB Kapazität da dazu Zwickkau ferrtig, Tesla 250k in China 140k.verkauft im Jahr bei über 2 Millionen Neuzulassungen pro Monat Bester E-Auto Verkäifer A. Merkel mit Subventionen und CO2 Abgaben Andere dazu Dieselfahrberbot und KFZ Steuerbefreiung usw Da bei niedriger Sunventiom Fordertopf nicht genutzt wurde zeigt das E-Auto unbeliebt nur Subvention beliebt wen relativ hoch auch bei PlugIn Hybrid zuletzt nur kaum GTE Modelle von VW real da kein Golf GTE zuvor Nr. 1. Fehlend auch 700 bar CNG überall von.LNG Terminsl da 30 Cent/kg in 2,4m 2t Kugeltanks geholt für Tankstellen oder Heim oder zero carbon gemacht aus Elektrolyse H2 - Luft CO2. CNG Hybrid geht auch noch für 4WD Beschleunigung und direkt mit Strom fahren. . www.goingelectric.de/zulassungszahlen/tesla-model-3/ www.volkswagen-newsroom.com/de/pressemitteilungen/ab-sofort-wieder-mit-erdgasantrieb-vorverkauf-des-neuen-golf-tgi-gestartet-6514 FFP2 ist nicht teuer 1-2€ bei real.de usw. auch FFP3 und P3 Dauerfiltermasken nicht. .www.arbeitsbedarf24.de/Atemschutz-Halbmaske-mit-Filtern-P3-Climax Climax für 20€ besser und Climax Vollmaske günstig.? Wer hat Climax, 3M oder Dräger Maske zu berichten bei meiner Sundström SR 900 mit SR 510+ABEK 1 das reden etwas gestórt aber 99,997% Dauerfilter ca. 10€ in Baumarkt käuflich für 1-18 Monate + Vorfilter. Gerade günstig und gut selber lang zuvor gekauft auch Raucher empfohlen. [50,02€ 40% OFF]220 V 5 g / 10 g / 15 g / 20 g / 24 g / 28 g / h Ozongenerator-Maschine Luftfilter-Reinigungsventilator für Heimauto-Formaldehyd-Zeitschalter EU-Stecker Arbeitsversicherungsbedarf from Sicherheitsschutz on banggood banggood.app.link/z1y1aQXxcdb

  • Es ist halt weitgehend die bekannte, aktuelle Interieur-Ausstattung. Der Sitzbezug könnte neu für diese Baureihe sein. Ich finde das MBUX per se nicht schlecht; insbesondere, da man die meisten Funktionen neben dem unergonomischen "Touchbildschirm" auch alternativ vom Lenkrad, oder aus der Mittelkonsole bedienen kann.

    • @crunch punch Der Troll ist wieder da, hallöchen.

    • Ist nichts besonderes hat auch alles BMW nur das bei BMW noch schöne Fahrerorientierte Cockpits gibt.

  • Ein großer Schritt Richtung elektromobilität! Wow, Reichweite, Design & MBUX sowieso! Sehr schönes Auto!

  • Auf der einen Seite ist es schön , dass die deutsche Autoindustrie jetzt endlich angefangen hat E-Autos zu bauen aber auf der anderen Seite sind bis jetzt ALLE E-Fahrzeuge von den Premiumherstellern so teuer, dass sie sich kaum jemand leisten kann. Da kommt für die meisten einfach eher ein Tesla in frage, da es zum einen billiger ist und zum anderen der Service und die Garantie viel besser ausfallen als bei unseren geliebten Marken. Warum sollte ich mir den Wagen kaufen wenn ein Tesla billiger ist und mehr Reichweite hat ? Bei Audi bekommt man den e tron im Gewerbeleasing quasi hinterher geschmissen weil niemand diesen Wagen kaufen will da er zwar super aussieht aber einfach viel zu teuer ist und viel zu wenig Reichweite hat. Bei dem know how was wir in Deutschland haben müsste doch viel mehr drin sein.

    • So ist es! Eine Schande, das Deutschland den Ami's immer noch entwicklungstechnisch hinterherläuft! Solange das Elektroauto einem Verbrennerauto nicht ebenbürtig ist, kommt es nicht in Frage! Ganz einfach...😏

  • 5:22 Was eine freche Aussage von Autobild mal wieder. ID3 ? Euer Ernst? Dieser Plastikhaufen auf 4 Rädern?

    • 😠😠😠 So dumm von denen!

    • Mag den ID3 zwar auch aber zu behaupten er könne nicht mit nem ID3 mithalten ist schon frech🤦‍♂️

    • Naja der EQC war ja eher ein Reinfall...

    • Da bin ich total deiner Meinung. Der ID 3 kann designtechnisch meiner Meinung nach dem EQA definitiv NICHT das Wasser reichen. Wenn dann schon der neue Mach-E, der kommende i4 oder auch der Opel Mokka-e.

  • Mit Verbrenner ist doch gleich alles viel schöner. Das gilt auch bei dem. Ich verstehe nicht warum nur der„Umweltfreundlichen" E Mobilität die Chance gegeben wird und nicht eFulls. Die sind einfach in allem besser. Und der Wirkungsgrad ist keine Argumentation, weil nur das Zählt was am Tacho steht und nicht zu wie viel Prozent

    • Sorry e fuels sind der Elektromobilität deutlich unterlegen

  • Braucht kein Mensch diese Elektro kake

  • Bei einem Elektroauto einen Auspuff simulieren ist ziemlich peinlich

    • das ist halt das gleiche wie bei den Veganern ,da gibt es doch auch vegane Schnitzel ,Wurst und und und . die Macht der Gewohnheit.

    • @T. So sehe ich das auch.

    • Also 2 Design-Linien sind für mich keine simulieren Auspuffblenden.

    • @crunch punch Mach deine Augen zu, Troll.

    • @King Mario mach deine Augen auf du MB Fanboy

  • Bin kein Fan von umgebauten Verbrenner auf EV... das einzigste was wirklich gut gelungen ist sind die Felgen find Ich. Ansonsten ne langweilige Mainstream Benz Kiste....

    • Dafür können viele Menschen ihre Jobs behalten weil sie die Elektro und Verbrenner bauen können. So kann man auf den Markt besser reagieren. Und wenn das Auto gut sein sollte ist die Basis doch völlig egal. Ganz im Ernst. Ein Tesla mag ein gutes Elektro Auto sein. Aber bei weitem kein perfektes Auto nur weil er rein Elektrisch ist. Ich möchte kein Daimler Kunden erleben der solche Qualitätsmängel an seinen 70 Euro Daimler hat wie es bei Tesla oft der Fall ist.

  • Sehr lustig. Da verkleiden die Ingenieure den Kühlergrill, um den Luftwiderstand zu reduzieren und gleichzeitig baut man das Elektroauto auf einem SUV auf. Ist ja nicht so, als gäbe es einen normalen Kompakten im Portfolio von Mercedes.

    • Wo liegt das Problem?

    • Die SUV-Größe ist gewollt! Der faule Deutsche bzw. der alte Deutsche möchte sich nicht mehr Bücken beim Ein- und Aussteigen...

    • Der Grund ist der Platz für die Akkus. Die hätten in eine normale A Klasse / CLA nicht reingepasst.

    • SUVs verkaufen sich halt besser

  • Man sieht dem Auto an, dass es kein "Elektrokonzept" ist vom Grunddesign her. Leider für mich nur ein Placeboelektro, hätte nicht gedacht, dass VW hier mit seiner ID-Serie MB überholt. Tschüss MB.

    • Mir gefällt es, natürlich Geschmackssache.

  • Da ist also der AMG Doppelspeichen-Grill hin... 😅

    • Hat der EQC doch auch schon gehabt

  • Alter Schwede ist die Karre hässlich😅

    • @Elias Pemmerl Und ich sagte nur "Geschmackssache".

    • @King Mario ja und weiter? Ich hab nur meine Meinung dazu geschrieben🙃

    • @Elias Pemmerl *Geschmackssache!*

    • @... der normale GLA definitiv, aber die EQ-Reihe sieht allgemein einfach alles andere als schön aus

    • Geschmackssache, Geschmäcker sind verschieden!

  • Wenn ich ein eig. Haus habe wäre das was. Ansonsten nicht.

  • Von vorne ok aber hinten sogar richtig nice...

  • Schon

  • Insgesamt ein sehr schickes Auto, aber das Heck würde ich vom GLA bevorzugen

    • Ich finde auch. Zumindest das Logo hätte über das Lichtband gehört

  • Wer kauft sich so ein Müll? Ist ein Verbrenner.. Karosserie ein wenig geändert und einen billigen Elektromotor eingebaut. Die deutschen Autohersteller sind nicht mehr zu retten.

    • Und billige China Akku Zellen

    • Oh man, das Auto kann noch so gut sein, was haben die Leute im Internet zu tun? Meckern über die umgebaute Plattform. Typisch, nix neues hier.

    • Immer dieses Bashen der Plattform, dabei sind Hyndai Ioniq und Kia Eniro mit ihren Plattformen deutlich sparsamer als alle reinen Elektroplattformen 😂. Dagegen ist eine Zoe ein Säufer.

    • Wo genau ist jetzt das Problem daran, dass man den Antrieb geändert hat?

  • Naja, schön sieht das Auto wirklich aus. Aber man sieht den Verbrenner-GLA zu deutlich 🤔 Naja IST ja auch ein GLA, der halt ein schönes Auto ist. Aber die "EQ-Front" ist den Designern wirklich gelungen, das Heck mit den leider noch erkennbaren GLA-Leuchten geht so......... 🤔

  • Mercedes feiert die Autos immer als mega neu Erscheinung und dennoch sind es immer Verbrenner Plattformen. Dieser Aspekt nimmt dem Elektroauto die Vorteile. Hoffe der EQS wird eigenständig. Optisch allerdings sehe gefällig. Geb ich zu

    • Der EQE und EQS bekommen eine eigene Elektro Plattform. Sind keine SUV's.

    • Man kann da nur halb recht geben. Es ist nämlich eben keine Verbrennerplattform sondern eine für Verbrenner und Elektro konstruierte. Das ist was anderes als eine Verbrennerplattform herzunehmen und da dann ein Elektroauto draus zu bauen. Bei der Plattform des EQA war der Elektroantrieb von Anfang an eingeplant. Mit ganz eigener Plattform wäre der EQA deutlich teurer geworden, das will aber keiner zahlen. Manchmal brauchts einen Kompromiss. Der EQS und EQE kriegen eine reine Elektroplattform. Bei den Preisen ist das wirtschaftlich machbar.

    • Sehe ich exakt genauso 👍🏻

    • @Günther Schmidt du hast seine Aussage nicht verstanden!

    • Warum muss denn ein Elektroauto immer als solches erkennbar sein. Ich fände ein Elektroauto gut dass wie ein normales Auto aussieht und nicht krampfhaft futuristisch designt wurde.

  • Mutig mercedes aber sehr schöne front und nices heck. Jetzt startet Mercedes elektrisch richtig durch

    • @Sercan Deniz EQB und EQS wird dieses Jahr auf jedem Fall noch kommen

    • Bin echt gespannt was die noch so raus hauen werden ich bin zwar nicht der größte Elektro Fan aber kaufen würde ich es mir vllt trotzdem

  • Wirkt etwas altbacken. Hat bei mir keine Chance gegen den ID.4.

    • Du hast recht er ist halb ein IDiot 4 ever.

    • Dein Ernst? Dieser Mercedes sieht viel schöner aus als der überteuerte Plastikhaufen der sich ID4 nennt.

  • Ich war entsetzt wenn ich das iX3 von BW gesehen habe, aber dieses MB sieht ziemlich gut aus

    • E Bmw sind ja nur noch china karren.

    • Sieht besser aus, bleibt aber ein Elektroauto...

  • Heckleuten sieht bisschen haesslich aus

    • Gewöhnungsbedürftig, aber mir gefallen sie.

  • Wow, jetzt bitte GLE, GLS und EQC genauso schön !

    • Ich finde davon alle schöner als den EQA

  • Ich fasse zusammen: Ein ID.3 oder Tesla bietet mehr Prestige, man lobt dass er nicht weniger Platz hat als der Verbrenner, wo der ID.3 gewaltig mehr Innenraum zeigt als ein gleichgroßer Verbrenner, und der Preis ist günstiger als bei VW? Das sind ja ganz neue Sachen bei Mercedes.

    • @Isi S. manche nennen den Veraltet aber er idt Perfekt. Keine zusammengeklatschten Ipads wie bei Mercedes und keine only Touchbedienung wie bei Audi. BMW hat mit dem iDrive die beste Ergonomie. Verarbeitung ist auch top. Da knarzt nichts wie bei manchen Mercedes Modellen.

    • @crunch punch Innenraum von BMW? Hahahaha das was Witz des Monats sogar Jahr 2021 😂

    • @timonxDlol naja rein Optisch gesehen sind kein Innenraum von den 3 schön. Irgendwie kann nur noch BMW echte Cockpits bauen

    • EIn Blick in den Innenraum genügt, um zu verstehen wo die Vorteile des EQA liegen. Sowohl der ID.3 als auch das Model 3 sind von innen absolut schrecklich. Und was für Prestige? Wer sein Auto nach subjektiv empfundenen Prestige kauft ist nicht mehr zu retten. Ich finde eher schade, dass er in GLA und nicht CLA Form gekommen ist.

    • Is halb ein Mercedes.

  • Sehr gelungenes Auto! Beeindruckend ist vor allem der Preis. Mit Subventionen kommt das Auto auf knapp 38.5k in der Basis, ein vergleichbar ausgestatteter GLA 220d kommt auf über 50k

  • Unter 40.000? Blp 47500.

    • @Daniel Walter So sieht es aus.

    • Mit der Prämie kommst du auf unter 40.000€.

  • Wie heißt denn das Lied am Anfang?

    • Power to the People - IamDayLight.

  • Warum sieht jeder neue Mercedes seit 3 Jahren einfach schlecht aus

    • Millionen Menschen gefallen die neuen Mercedes.

  • A 35 ist besser.

    • @timonxDlol Stimmt hat mehr PS und ist halb kein SUV. Aber mir gefällt er besser.😁 Ist geschmackssache.

    • @timonxDlol lass mich in Ruhe

    • A35 ist halt auch viel teurer und auch teurer im Unterhalt und allgemein viel schneller. Daher sinnloser Vergleich

    • Ihr Keks

    • Doch du kek

  • ein Tesla frisst diese lieblose Kiste auf

  • langweilig wie ein VW Tiguan

  • Das Auto sollte einfach 4-5 cm runter und schon wär es wesentlich attraktiver...

    • @Wolfgang Fischer die hängt ja immer noch dran, aber das auto hat über 14cm Bodenfreiheit und an den Radkästen sieht man auch dass es einfach nur aussehen will wie ein SUV. Kleiner Geheimtipp, ein Tiefergelegtes Auto verbraucht weniger ☺️😋

    • @Wolfgang Fischer zuhause

    • Und wo lässt Du die Batterie?

  • Max. 160 km/h und Roségold?! Da bin ich als Zielgruppe wohl raus.

    • Rosegold ist aufpreispflichtig, genauso wie die blaue Hinterleuchtung und die Alus - nennt sich Electric Art und wen interessiert bitte der Nettopreis -ausser die BAFA? Würde mir wünschen das Die „Motorpresse“sich solche Aussagen verkneift bis die Preisliste raus ist oder besser recherchiert 👎🏻

    • Man kann doch eh nicht mehr dauerhaft schneller als 160 fahren, von daher ist das kein Problem für die allermeisten Käufer.

    • Ab nächstes Jahr wenn rot rot grün dann bist du wieder drin bei Tempo 120 Max

  • Die Frontscheinwerfer sehen aus wie vom neuen Dacia Sandero. Der ist zwar sehr gelungen aber der normale GLA ist mMn deutlich hübscher.

  • Zierteile in Roségold und 160 Höchstgeschwindigkeit. Läuft...

  • Geiles Teil 🤤

  • Die Front ist gut, das Heck ist furchtbar

  • ⚡⚡⚡ Sehr gelungenes Auto!

  • Gut gelungen 👍👍👍

  • Schön..leider nicht als Elektro..braucht kein Mensch

    • @Tim Ein Benziner oder Diesel ist im Alltag praktischer als ein elektrisches Auto. Nicht nur wegen der Reichweite. Die spielt eh keine große Rolle wenn man in der Stadt wohnt. Man kann sein Auto viel schneller Tanken. Ein E-Auto muss erstmal in der Regel für 30 Min bis 1,5 Stunden an die Steckdose (wenn man eine in der Nähe findet). Und nicht jeder kann das Auto zu Hause laden.

    • @Tim dazu kommt, der E-Motor ist sofort da, während ein Verbrenner erst hochdrehen und Drehmoment aufbauen muss. Beim E-Motor haste sofort volle Kraft anliegen. Ist am Anfang (je nach Motor) gewöhnungsbedürftig...... 😉

    • Absolut enttäuschendes Design, Null Innovation, die Farbkombi kommt dem Fahrzeug noch zu gute hier.... wie immer subjektive Meinung

    • Flünter bin auch noch nie ein Elektro Auto gefahren aber bin offen für neue Technologien und könnte mir auch vorstellen einen Tesla zu fahren

    • @Flünter Sehe ich wie du ... aber Hauptsache muss er seine Meinung sagen. Ich bin selber Ingenieur und muss sagen, dass eine Elektromotor dem Verbrenner in den meisten Aspekten überlegen ist ... Effizienz, Komfort, Emissionen alles top ... und die Batterien werden ja auch stetig besser ... in 5 Jahren redet da kein Mensch mehr über Reichweitenängste

  • Bin überrascht, sieht ziemlich gut aus! Mir gefallen auch die Felgen.

  • Der sieht schön aus

  • sieht von hinten ein bisschen aus wie ein Peugeot 208 :D

    • Mir gefällt es.

    • @Diesel8Petar Am stärksten ist es beim EQC. Der ähnelt dem T-Roc schon sehr stark

    • Mittlerweile sehen viele Mercedes wie etwas anderes aus.... sehr schade

    • Das stimmt aber trotzdem schön